Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Azubi-Ticket auch für den Landkreis Saale-Orla

Wie die OTZ bereits mitteilte, startet das Azubi-Ticket zum 1. Oktober 2018 innerhalb des Verkehrsverbundes Mittelthüringen (VMT) und thüringenweit im Schienennahverkehr. Für Auszubildende wird der Preis monatlich 50 Euro sein. Pro Ticket beteiligt sich das Land Thüringen mit 100 Euro an der Finanzierung. Nur wenige Unternehmen haben sich der Forderung des DGB Hessen-Thüringen angeschlossen, um eine Mitfinanzierung zu gewährleisten.

Ralf Kalich, MdL, hofft, dass die Attraktivität von Ausbildungsplätzen im Saale-Orla-Kreis durch die Übernahme der Kosten des Azubi-Tickets steigt und junge Menschen zur Ausbildung in der Region animiert werden.

Da der Saale-Orla- Kreis noch nicht zum Verkehrsverbund Mittelthüringen gehört, macht es sich erforderlich, dass die Kreisverwaltung einen entsprechenden Antrag an das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft stellt. Wie man der Presse entnehmen konnte, gibt es Signale aus dem Nachbarkreis Saalfeld-Rudolstadt, dies tun zu wollen. Kalich hofft, dass das auch durch das Landratsamt des Saale-Orla-Kreises geschieht und kündigt an, in der Kreistagssitzung am 10. September 2018 konkret nachzufragen. Es wäre ein Unding, wenn im gemeinsamen KomBus- Unternehmen der Kreise Saalfeld-Rudolstadt und Saale-Orla Auszubildende mit unterschiedlichen Tarifen auf derselben Fahrtstrecke fahren. Es sollte unser gemeinsames Anliegen sein, unseren Auszubildenden optimale Bedingungen in der Region anzubieten.