Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Gerbig

Aus der Region - Für die Region

Spendenübergabe Regenbogenland Ziegenrück Foto: WKB/Steff
Besuch Forstamt Schleiz Foto: WKB/Steff
Besuch WBS Schleiz Foto: WKB/Steff
Besuch WBS Schleiz Foto: WKB/Steff
Grünes Band Deutschlands Blankenberg Foto: WKB/Steff
Grünes Band Deutschlands - Pottiga Foto: WKB/Steff
Besuch beim Behindertenverband Saale-Orla-Kreis e.V. Schleiz Foto: WKB/Steff
Ministerin Heike Werner mit der Geschäftsleitung der Sternbachklinik Schleiz, Landrat Thomas Fügmann, Bürgermeister Marco Bias, Steffen Dittes, Ralf Kalich, Ralf Plötner Foto: WKB/Steff
Übergabe der Fördermittel an die Sternbachklinik Schleiz durch Ministerin Heike Werner Foto: WKB/Steff

Eine bewegte Woche liegt hinter den Fraktionsmitgliedern der Partei DIE LINKE

Die Woche begann am Montag mit einer Ortsbegehung in Göritz mit dem Ortsteilbürgermeister und Bürgergesprächen in Langgrün.

Am Dienstag, dem 22.03.2022 folgten ausführliche Gespräche über Sorgen, Nöte und neuen Projekten in der Ziegenrücker Mutter-Kind-Kurklinik Haus Saaleperle Regenbogenland gGmbH. Hier überreichte Ralf Kalich, Sprecher für Landesentwicklung im Thüringer Landtag, eine Spende der Alternative54 über 500 Euro an den Leiter der Kurklinik, Dr. Werner Kuhnla. Mit diesem Geld soll das nuee Projekt einer Kinderwerkstatt "Zum fröhlichen Holzwurm" gefördert werden, bei dem Kinder während der Kur, aber auch aus der umliegenden Region die Möglichkeit bekommen, sich unter anderem mit dem Rohstoff Holz zu beschäftigen und selbst kleine Stücke, zum Beispiel Nistkästen herzustellen.

Anschließend fand ein sehr konstruktives Gespräch mit dem Ziegenrücker Bürgermeister im örtlichen Rathaus statt. Der Abgeordnete nahm sich auch bewusst Zeit für die Anliegen einiger Bürger, um mit ihnen einen persönlichen und nahen Austausch zu finden. "Eine Woche Bürgerdialog ist nicht nur zum Jammern da, sondern zum Reden, um Lösungen zu suchen und Probleme zu lösen." So der Abgeordnete des Landtags.

Am Mittwoch ging es für die Mitglieder des Arbeitskreis Infrastruktur, Landwirtschaft und Forsten des Thüringer Landtags Marit Wagler, Ute Lukasch, Ralf Kalich und Markus Gleichmann zuerst in das Forstamt Schleiz, welches mittlerweile von Katharina Pietzko geleitet wird. Sie hat den Anwesenden interessante Fakten über die Problematiken der Forstbestände, Beförsterungsverträge und die große Waldkrise durch den Borkenkäfer erläutert und die vielen Fragen der Politiker der Partei DIE LINKE mit großem Engagement beantwortet. "Die Arbeitskapazitäten müssen mehr in Wiederbewaldung und Wiederaufforstung gesteckt werden. Die Lage ist ernst und wir müssen uns mit der Zukunft beschäftigen.", machte die Forstamtsleiterin den Abgeordneten die prekäre Lage noch einmal deutlich. Im direkten Anschluss führte Dirk Meisgeier, Geschäftsführer der Waldbesitzer Service GmbH (WBS), die Delegation über das Firmengelände und ziegte den Anwesenden die neue Bandsäge, welche Anfang des Jahres angeschafft wurde und mit der auch überstarkes Holz sehr schnell verarbeitet werden kann. "Die kleineren Sägemühlen waren früher ein mal gang und gäbe. Der Dienstleistungsservice macht vor allem aktuell für die Gemeinschaft Sinn.". Seitens der Politiker besteht großes Interesse, mit den mittelständischen Sägewerken in den Dialog zu treten und zu erfahren, welche Probleme dort gesehen werden.

Auf dem Weg nach Blankenstein machten die Abgeordneten mehrere Stopps und ließen sich von Ralf Kalich einige Stationen vom Grünen Band Deutschlands zeigen. In Blankenstein angekommen machten die Mitglieder der Partei DIE LINKE Halt im Museum und bekamen die Geschichte der Zellstofffabrik Mercer anhand der Ausstellung geschildert. Im offenen Gespräch mit Geschäftsführer Leonhard Nossol und Wolfgang Beck wurden viele Fragen gestellt, die den Politikern unter den Nägeln brannten, es wurde auf einer sehr konstruktiven Ebene diskutiert.

Am Donnerstag, dem 24.03.2022, war ein Besuch beim Behindertenverband Saale-Orla-Kreis e.V. durch die Thüringer Ministerin für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie, Heike Werner, mit Vorstellung eines neu angestrebten Projekts geplant, einem Café mit Bäckerei für glutenfreie Backwaren, in dem Menschen mit Behinderung arbeiten können. Die Ministerin wurde begleitet von Steffen Dittes, Fraktionsvorsitzender der Partei DIE LINKE im Landtag, Ralf Plötner, Sprecher für Gesundheitspolitik und Pflege, und Ralf Kalich, Sprecher für Landesentwicklung.

Im Anschluss überreichte Frau Ministerin den Geschäftsführern der Sternbachklinik in Schleiz, Dr. Arne Ballies und Thomas Schaber, die dringend benötigten Fördermittel in Höhe von 590.792,74 Euro und ließ sich zeigen, was mit dem Geld umgesetzt werden soll. Die Geschäftsleitung führte durch das Krankenhaus und bedankte sich für die Wertschätzung, die dieser Besuch ausdrückte. "Das Interesse an dem Standort Schleiz und dass sich die Politik für das Krankenhaus einsetzt zeigt, dass vor allem in der Grund- und Regelversorgung nicht auf solche kleinen Krankenhäuser verzichtet werden kann. Die Region braucht das Kreiskrankenhaus Schleiz."

Für den Kommunalpolitiker Ralf Kalich endete der Donnerstag mit der Gemeinderatssitzung in Blankenberg.

Am Freitag stand zum Abschluss der Wahlkreiswoche ein Treffen der Basisorganisation "Oberland" der Partei DIE LINKE in Blankenstein auf dem Plan, bei der viele Punkte im gemeinsamen Austausch besprochen wurden.

In dieser Woche gab es viele Gespräche, die Fragen und Probleme aufwarfen, für die nun Lösungen gefunden werden müssen - aber auch das geht nur im Dialog mit den Menschen vor Ort.