Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

OTZ, Peter Cissek

Saale-Orla-Kreis soll sich zur Schulsportanlage Tanna bekennen

OTZ: Ralf Kalich und Marco Seidel stellen den gemeinsamen Antrag der Linke- und FDP-Kreistagsfraktionen für den Schulsportplatz Tanna vor.

Die Kreistagsfraktionen Die Linke und FDP beantragen gemeinsam eine Modernisierung und Sanierung der Schulsportanlagen in Tanna durch den Landkreis in Zusammenarbeit mit der Stadt. Sollte der Kreistag Anfang Mai zustimmen, werde Landrat Thomas Fügmann (CDU) beauftragt, entsprechende Planungen zu veranlassen und Fördermittel zu beantragen. Das Vorhaben soll „zeitnah in den nächsten Jahren“ erfolgen. Das teilten die Kreistagsmitglieder Ralf Kalich (Linke) und Marco Seidel (parteilos auf FDP-Liste) am Montag mit, die auch Landtagsabgeordneter beziehungsweise Bürgermeister der Stadt Tanna sind.

Die Stadt Tanna sei im Saale-Orla-Kreis ein Zentrum für Wettkämpfe in verschiedenen Sportarten. Außerdem würden die Anlagen für den Schulsport der insgesamt 400 Grund- und Gemeinschaftsschüler benötigt. In der Sportstättenleit- sowie der Schulnetzplanung weise der Landkreis die Sportstätten der Stadt Tanna als seine Schulsportstätten aus, ohne über eigene Sportanlagen am Schulstandort Tanna zu verfügen. Die Außensportanlagen seien in einem so schlechten Zustand, dass kein Schulsport gemäß Lehrplan auf der Anlage stattfinden könne. Schule, Eltern und die Stadt Tanna hätten die Kreisverwaltung seit mehreren Jahren darauf aufmerksam gemacht. Doch zu einem Ergebnis sei man ebenso wenig gekommen wie in Sachen angemessene Pachtzahlungen für den Schulsport in der städtischen Turnhalle, so der Bürgermeister: „Wenn zwei meiner drei Söhne hier Schulsport machen sollten, hätte ich kein gutes Gefühl. Hier ist so viel Humus in der Bahn, dass man beim Laufen schnell umknickt. Wir sind sehr ergebnisoffen, in welcher Hinsicht die Sportanlage saniert und modernisiert werden sollte. Hauptsache das Spielfeld bleibt erhalten“, sagte Marco Seidel, der auch stellvertretender Vorsitzender des Sportvereins Grün-Weiß Tanna ist.

„Ein Grundsatzbeschluss muss her, damit sich der Landkreis zur Anlage bekennt“, sagte Ralf Kalich. Die beiden Kreistagsfraktionen empfehlen, die vom Land Thüringen zusätzlich für die Sportförderung bereitgestellten Mittel und weitere Mittel aus dem Thüringer Gesetz zur Umsetzung erforderlicher Maßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie zu verwenden.


Corona. Das Virus und die Demokratie

Ein Aufruf von Mehr Demokratie e.V.

Unterzeichnen Sie die Forderungen an die Bundesregierung! Hier finden Sie das Online-Formular und Hintergrundinformationen.

Alternative 54 e.V.

Unser Förderverein für gemeinnützige Projekte

Die Landtagsabgeorndeten der LINKEN spenden einen Anteil ihrer Diäten, um damit soziale, kulturelle und bildende Angebote zu fördern. So können gemeinnützige Vereine eine Förderung für ihre Projekt- und Vereinsarbeit erhalten. Weitere Informationen und das Antragsformular finden Sie unter: https://alternative-54.de/