Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Stefanie Gerbig

99 E-Bike-Stationen rund ums Thüringer Meer

Ladestationen in Rosenthal am Rennsteig

Am Montag, dem 30. Juni 2022 fand die Einweihung der letzten vier E-Bike-Ladepunkte des öffentlichen Ladenetzes am Eingang zu Schloss Burgk statt. Zu Gast waren unter anderem Landrat Thomas Fügmann (CDU) , welcher die Eröffnungsrede hielt und das Grußwort von Ministerpräsident Bodo Ramelow (DIE LINKE) verlas, und Ralf Kalich, DIE LINKE.

Insgesamt 99 Ladestationen für Elektrofahrräder sind in 20 Ortschaften rund um das Thüringer Meer entlang des Saaleradweges in den letzten drei Jahren entstanden. Aber nicht nur E-Bikes können an den Stationen geladen werden, denn auch E-Scooter, Mobiltelefone und andere elektronische Kleingeräte kann man anschließen und laden. Für einen Euro Servicegebühr kann man auch die Schließfächer nutzen, um sein mitgebrachtes Gepäck sicher zu verwahren, während man die Gegend erkundet.

Da der Fahrradtourismus in den letzten Jahren in Thüringen stark zugenommen hat, seit auch die Fahrten bergauf durch die Einführung der E-Bikes für viele Menschen erleichtert wurden, war es dem Tourismusverbund Rennsteig-Saaleland ein großes Anliegen, für alle Menschen frei zugängliche Lademöglichkeiten anbieten zu können.

Finanziert wurden die Ladestationen aus einem Landesprogramm mit rund 67.000 Euro für 9 Orte und aus dem europäischen Leader-Programm mit mehr als 84.000 Euro für 14 weitere Ortschaften.

Verwandte Links

  1. Pressemitteilung des Landratsamtes Tourismusregion Thüringer Meer nimmt flächendeckendes Ladenetz für E-Bikes in Betrieb

Informationen zu Stadt und Land

Corona. Das Virus und die Demokratie

Ein Aufruf von Mehr Demokratie e.V.

Unterzeichnen Sie die Forderungen an die Bundesregierung! Hier finden Sie das Online-Formular und Hintergrundinformationen.

Alternative 54 e.V.

Unser Förderverein für gemeinnützige Projekte

Die Landtagsabgeorndeten der LINKEN spenden einen Anteil ihrer Diäten, um damit soziale, kulturelle und bildende Angebote zu fördern. So können gemeinnützige Vereine eine Förderung für ihre Projekt- und Vereinsarbeit erhalten. Weitere Informationen und das Antragsformular finden Sie unter: https://alternative-54.de/