Tweets


Susanne Hennig

13h Susanne Hennig
@SusanneHennig

Antworten Retweeten Favorit Den Obernazi #Wohlleben frei & nach Hause gehen zu lassen, ist wohl juristisch machbar, steht aber in keinem Verhäl… twitter.com/i/web/status/1…


Retweeted by Linksfraktion Thl

Linksfraktion Thl

13h Linksfraktion Thl
@Linke_Thl

Antworten Retweeten Favorit Immunitätsangelegenheit: #LINKE-Justizausschussmitglieder erstatten Anzeige gegen Unbekannt die-linke-thl.de/nc/fraktion/ak… @BineB


André Blechschmidt

16h André Blechschmidt
@BlechschmidtA

Antworten Retweeten Favorit #Rundfunkbeitrag: Das Urteil des @BVerfG stellt klar: der Beitrag ist verfassungsgemäß, die Versorgung mit unabhäng… twitter.com/i/web/status/1…


Retweeted by Linksfraktion Thl

(((Katharina König-Preuss)))🍓

16h (((Katharina König-Preuss)))🍓
@KatharinaKoenig

Antworten Retweeten Favorit #Wohlleben aus Haft zu entlassen mag juristisch möglich sein. Die politische Signalwirkung ist fatal: für Angehörig… twitter.com/i/web/status/1…


Retweeted by Linksfraktion Thl

 
8. Mai 2018 Ralf Kalich

Stauseebrücke in Saalburg wieder frei

Nach ca. 17 Monaten Bauzeit konnte die Stauseebrücke in Saalburg teilweise wieder freigegeben werden. Viel Anwohner, Gäste und Betroffene aus der Region betonten in verschiedenen Interviews ihre Erleichterung zu diesem Termin. Auch Ralf Kalich brachte dies in einem ersten Statement bei der OTZ zum Ausdruck. Gerade die Gewerbetreibenden und der Tourismus werden von den erheblichen Einschränkungen der letzten Monate von dieser Freigabe befreit, so der Abgeordnete. Des weiteren hofft Ralf, das mit neuen Mitteln aus dem Land und den Kommunen weitere Projekte in der Region umgesetzt werden können. So gibt es noch Pläne eine Brücke in Saaldorf durch eine neue zu ersetzten und die "Linkenmühlbrücke" an der Hohenwartetalsperre wieder an der ursprünglichen Stelle zu errichten. Alles wichtige Investitionen in die Infrastruktur hier in der Region, um Wirtschaft, Tourismus eine Entwicklung zu ermöglichen und lebenswerten Räume zu schaffen. Die jetzt teilweise fertig gestellte Brücke ist 1929 errichtet worden und steht unter Denkmalschutz. Unvorhergesehene Schäden im Unterbereich und ein erneuter Wintereinbruch habe die Bauzeit um ein halbes Jahr verlängert.
Um dem Ganzen entsprechenden Nachdruck zu verleihen nahm die Freigabe unser Ministerpräsident Bodo Ramelow persönlich vor. Auch er bot weitere Unterstützung für die zukünftigen Projekte in der Region an. Mit der Freigabe der Stauseebrücke hier an der Bleilochtalsperre ist ein erster Schritt getan die Infrastruktur durch das Land Thüringen für die Zukunft zu verbessern.