Tweets


Ludwig Bundscherer

11h Ludwig Bundscherer
@MDRAktuellTH

Antworten Retweeten Favorit Stundenlange Protokollkontrolle, Anfragen wie "Welcher Mitarbeiter liest eigentlich den Pressespiegel?" oder "Warum… twitter.com/i/web/status/9…


Retweeted by Linksfraktion Thl

Ludwig Bundscherer

17 Okt Ludwig Bundscherer
@MDRAktuellTH

Antworten Retweeten Favorit Was dahintersteckt? Morgen früh bei @MDRAktuell. Vorab: #r2g wirf der #CDU eine schmutzige, inhaltsferne Strategie… twitter.com/i/web/status/9…


Retweeted by Linksfraktion Thl

Steffen Dittes

17 Okt Steffen Dittes
@St_Dittes

Antworten Retweeten Favorit Wenn Zeit eine Sache wäre, würde ich Abgeordnete der @cdu_fraktion_th wegen Diebstahl anzeigen. #Haushaltsausschuss @Linke_Thl


Retweeted by Linksfraktion Thl

 
16. Mai 2017 WKB Ralf Kalich

Sparkassenstrukturen im Saale-Orla Kreis bleibt von Gebietsreform unbeeinträchtigt

Das Motiv ist stets das Gleiche: Die systematischen Falschbehauptungen gegenüber den Mitgliedern der Feuerwehren und den Mitarbeitern der Kreisparkasse Saale-Orla durch die hiesigen Abgeordneten der CDU, stellen sich als Methode heraus Verunsicherung zu schaffen. Es tritt ein, was ich sagte, dass es keine Veränderungen in den Strukturen der Feuerwehren und der Sparkassen geben wird. Für mich war es immer wichtig, damit den ländlichen Raum zu stärken.“

Bei der gemeinsamen Tagung aller Regierungsfraktionen und den zuständigen Ministerien, am 10. Mai, an der ich als zuständiger Abgeordneter meiner Fraktion, für Kommunalfinanzen teilgenommen habe, wurde durch das Finanzministerium die beabsichtigte Regelung für die Sparkassen erläutert.

Nach den Vorstellungen der Regierung, die im Referentenentwurf für das Gesetz zur Neugliederung der Landkreise und kreisfreien Städte formuliert sind, werden zukünftig in einem Landkreis auch mehrere Sparkassen möglich sein. Der vorliegende Referentenentwurf sieht ausdrücklich keinen Zwang zu einer Fusion von Sparkassen innerhalb der neu gebildeten Landkreise vor. Der wirtschaftliche Erfolg, gilt für die Sparkassen ebenso zum Selbsterhalt, wie für jeden Marktteilnehmer, das beeinhaltet auch das Recht aus eigenem Ermessen zu fusionieren oder eigenständig zu bleiben, diese Erwägungen können die Sparkassen nach eigenem Ermessen in vollem Rahmen eigenverantwortlich ausschöpfen.

„Mit den vorliegenden Formulierungen zu den Sparkassen beweist die Landesregierung ein gutes Fingerspitzengefühl, in diesem vor Ort oft heiß diskutierten Thema. Bestehende und bewährte Sparkassen- und Förderstrukturen bleiben unverändert erhalten. Somit ist der Standort und die Arbeitsplätze der Kreissparkasse Saale-Orla, entgegen der Behauptungen der Opposition, in Schleiz nicht in Gefahr. Die bewährte Zusammenarbeit zwischen den Kommunen und der Kreissparkasse, kann unvermindert fortgesetzt werden.