Tweets


Susanne Hennig

13h Susanne Hennig
@SusanneHennig

Antworten Retweeten Favorit Den Obernazi #Wohlleben frei & nach Hause gehen zu lassen, ist wohl juristisch machbar, steht aber in keinem Verhäl… twitter.com/i/web/status/1…


Retweeted by Linksfraktion Thl

Linksfraktion Thl

14h Linksfraktion Thl
@Linke_Thl

Antworten Retweeten Favorit Immunitätsangelegenheit: #LINKE-Justizausschussmitglieder erstatten Anzeige gegen Unbekannt die-linke-thl.de/nc/fraktion/ak… @BineB


André Blechschmidt

16h André Blechschmidt
@BlechschmidtA

Antworten Retweeten Favorit #Rundfunkbeitrag: Das Urteil des @BVerfG stellt klar: der Beitrag ist verfassungsgemäß, die Versorgung mit unabhäng… twitter.com/i/web/status/1…


Retweeted by Linksfraktion Thl

(((Katharina König-Preuss)))🍓

16h (((Katharina König-Preuss)))🍓
@KatharinaKoenig

Antworten Retweeten Favorit #Wohlleben aus Haft zu entlassen mag juristisch möglich sein. Die politische Signalwirkung ist fatal: für Angehörig… twitter.com/i/web/status/1…


Retweeted by Linksfraktion Thl

 
13. Mai 2018 Ralf Kalich

Muttertag - Danke!

Blumen verteilen an der Ardesia-Therme

...mit dabei Klaus Möller, stellv. Bürgermeister

Muttertag, ein Feiertag zu Ehren der Mütter, wird immer am 2. Maisonntag in mehr als 40 Ländern begangen. Er geht zurück auf die amerikanische Frauenrechtlerin Ann Jarvis; ab 1907 kämpfte sie für einen Mütter-Ehrentag. Anlass war der erste Todestag ihrer eigenen Mutter Marie Reeves Jarvis. In Deutschland wurde der neue Brauch vor allem durch die Förderung des Verbandes Deutscher Blumenhändler nach dem 1. Weltkrieg übernommen; die weiße Nelke galt damals als Symbol des Muttertags. Mittlerweile wird der Muttertag weltweit gefeiert. Zum Beispiel in England, Südafrika, Polen, Frankreich, Schweden und Costa Rica.
Auch Ralf Kalich ließ es sich nicht nehmen an diesem Tag Blumen zu verteilen um seine Anerkennung und Respekt den Frauen entgegen zu bringen, deren Arbeit und Verantwortung oft im Alltag untergehen. Aus diesem Grund findet zum Muttertag in Bad Lobenstein traditionell ein Kultur- und Händlerfestival – genannt „Muttertagsbummel“ – statt. Bei dieser Veranstaltung geht es darum, allen Müttern Dank zu sagen, für all`die Dinge, die sie für die Gesellschaft leisten. Ohne unsere Mütter gäbe es keine Töchter und Söhne, keine Kindergärten und Schulen – gebe es keine Gesellschaft schlechthin. Einmal mehr ein Grund Danke zu sagen und dies mit einer Blume als Geste zu bekräftigen.
Der Abgeordnete Spendete dabei alle Blumen, die an diesem Ehrentag in Bad Lobenstein, an der Ardesia-Therme verteilt wurden.